Jun 9, 2011
CHILIPFEFFERdesign
Kommentare deaktiviert

Seeltersk full goud

Slogan Seeltersk

Weltweit werden ca. 6909 Sprachen gesprochen, eine davon ist Saterfriesisch mit ca. 2000 Sprechern. Ungefähr 80% der Weltbevölkerung beschränkt sich auf ca. 80 Sprachen. Da verwundert es gar nicht, dass immer mehr Sprachen vom Aussterben bedroht sind. Leider geht es der saterfriesischen Sprache kaum besser. Immer kleiner wird die Gruppe der Muttersprachler. Daher wird verstärkt versucht bei den Kindern mehr Begeisterung für die saterfriesische Sprache zu wecken. Ein junges Fundament für die Sprache soll geschaffen werden. Daher wirbt der Arbeitskreis Saterfriesisch für ein Modellprojekt, das einen bilingualen Unterricht für Kindergarten- und Grundschulkindern vorsieht.
Wir haben das Logo und das Plakat für den Arbeitskreis gestaltet. Der Saterfuchs, der für Cleverness und sprachlichen Ausdruck steht, soll den Kinder Spaß machen sich mit der schönen Sprachen zu identifizieren. Seeltersk moaket klouk!

Plakat_Saterfriesisch Design: CHILIPFEFFERdesign

Am 25. Mai 2011 wurde im Rathaus im Saterland in Ramsloh erstmals das neue Logo und Plakat für das Modellprojekt „Das Saterland als Modellregion für frühe Mehrsprachigkeit“ vorgestellt. Anlass war der saterfriesische Lesewettbewerb der Oldenburgischen Landschaft, an dem die 15 klassenbesten Schüler der 65 teilnehmenden Schulen um die Plätze des besten saterfriesischen Lesers, wetteiferten. Ein wirklich gelungener Tag, der uns viel Freude gemacht hat. Es gab eine eindrucksvolle Begrüßung des Bürgermeisters, Herrn Hubert Frye, der den stellvertretenden Landrat und Vizepräsidenten des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland, Hartmut Frerichs, und den Geschäftsführer der Oldenburgischen Landschaft, Dr. Michael Brandt und natürlich auch die jungen Saterfriesen, willkommen hieß. Aber wirklich einzigartig und gelungen wurde der Nachmittag durch die saterfriesischen Lieder, Sketche und Vorführungen von saterfriesisch sprechenden Kindern. Es gab wirklich zauberhaft süße Vorführungen der Kinder.

Uns hat natürlich besonders gefreut, dass die gemeintschaftliche Arbeit mit dem Arbeitskreis Saterfriesisch, sich in Form des Logos, auf den T-Shirts der Kinder wiederfand. Die Zusammenarbeit bei der Logo- und Plakatentwicklung hat uns wirklich Spaß gemacht und wir sind froh mit so engagierten Saterfriesien wie Johanna Evers und Ingeborg Einhaus u.v. a. m. zusammen arbeiten zu dürfen. Weitere Marketingmaßnahmen, die das Modellprojekt begleiten, werden folgen.

Die Einbindung der Slogans in einen Sketch hat uns sogar ein wenig gerührt.
„Selteersk full goud! Wir sind richtige Saterfüchse“ kann man da nur sagen.

 

Argumente für Saterfriesisch
in den Schulen und Kindergärten

Warum Saterfriesisch

Es gibt viele gute Argumente für eine frühe Mehrsprachigkeit. Seeltersk moaket kloug!

Daher setzt die Überzeugungsarbeit gerade bei Kindergärten und Grundschulen an. Ein bilingualer saterfriesischer Unterricht bringt viele Vorteile. Frühe Mehrsprachigkeit fördert die allgemeine Intelligenz und der sprachliche Ausdruck wird gefördert. Und der schöne Nebeneffekt ist die Rettung und Erhaltung eines einzigartigen Kulturgutes.
Die saterfriesische Sprache vor dem Aussterben zu bewahren ist das erklärte Ziel des Arbeitskreises Saterfriesisch, der zusammen mit der Oldenburgischen Landschaft und der Ostfriesischen Landschaft, das Modellprojekt „Das Saterland als Modellregion für frühe Mehrsprachigkeit“ angeschoben hat. Die Plakat-Kampagne “Seeltersk full goud” macht auf dieses Projekt aufmerksam. Das Logo und der Saterfuchs sollen die Zielgruppe Kinder im Saterland ansprechen. Der zweisprachige saterfriesische Unterricht ist ein Angebot im Saterland und keine Pflicht. Daher muss für das Projekt eine große Akzeptanz bei den Eltern geschaffen werden. Mit Aufklärung und einer Image-Kampagne versucht der Arbeistkreis die Vorteile der saterfriesischen Sprache deutlich zu machen.

Wir finden eine gute Sache und hoffen, dass viele Eltern die Chance nutzen und mit Ihren Kindern zusammen die Sprache leben.

Wir würden uns freuen wenn wir auch dazu beitragen können, dass die Sprache wieder verstärkt gesprochen wird und so vielleicht vom Aussterben bewahrt werden kann.

 

Related posts:

  1. Saterfriesische Weihnachtskarten

Comments are closed.